Monographien

 

Mit den Toten und für die Toten. Zur Konfessionalisierung der Sepulkralkultur im Münsterland (16. bis 18. Jahrhundert) (Symbolische Kommunikation und gesellschaftliche Wertesysteme; 43), Münster 2013.

 

Autonomie und Herrscherkult. Adventus und Huldigung in Halle (Saale) in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (Studien zur Landesgeschichte; 14), Halle 2006.

 

 

Herausgeberschaften

 

Gemeinsam mit Marianne Taatz-Jacobi (Hg.), Konjunkturen konfessioneller Differenz? Lutheraner und Reformierte zwischen Westfälischem Frieden und Union, erscheint Münster 2017 (im Druck).

 

Gemeinsam mit Kristina Thies (Hg.), Liturgisches Handeln als soziale Praxis. Kirchliche Rituale in der Frühen Neuzeit (Symbolische Kommunikation und gesellschaftliche Wertesysteme; 47), Münster 2014.

 

Gemeinsam mit Werner Freitag (Hg.), Leben bei den Toten. Kirchhöfe in der ländlichen Gesellschaft der Vormoderne (Symbolische Kommunikation und gesellschaftliche Wertesysteme; 19), Münster 2007.

 

 

Aufsätze in wissenschaftlichen Zeitschriften

 

Für eine informationswissenschaftliche Aufwertung von Rezensionen, in: Information. Wissenschaft  und Praxis 68 (2017), Heft 1, S. 38-46.


Produktive Arbeit am kulturellen Gedächtnis der Kirche. Zur Funktion von kirchlichen Archiven und Bibliotheken, in: Aus evangelischen Archiven 56 (2016), S. 21-39.

 

Auf verlorenem Posten? Evangelische und katholische Christen in Anhalt zwischen Geschichte und Gegenwart, in: Mitteilungen des Vereins für anhaltische Landeskunde 24 (2015), S. 227-234.

 

Großer Sieg - reicher Graf? Otto von Ballenstedt, die Schlacht bei Köthen 1115 und das Problem der historiographischen Überformung hochmittelalterlicher Quellenbelege (12. bis 16. Jahrhundert), in: Mitteilungen des Vereins für anhaltische Landeskunde 23 (2014), S. 30-60.

 

Objekte des Reformabsolutismus? Kleinstädte im Tagebuch eines mitteldeutschen Kleinpotentaten um die Mitte des 18. Jahrhunderts, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 59 (2013), S. 59-88.

 

Liturgie und Leben auf den Kirchhöfen der Frühen Neuzeit, in: Liturgisches Jahrbuch 63 (2013), S. 81-101.

 

Von der christlichen Einheit zur protestantischen Koexistenz. Zur Religionsgeschichte Nienburgs im 15. bis 18. Jahrhundert, in: Mitteilungen des Vereins für anhaltische Landeskunde 20 (2011) S. 99-128.

 

Historisches Interesse und soziale Sinnstiftung zwischen Mittelalter und Moderne. Zu Stationen hallischer Stadtgeschichtsschreibung, in: Jahrbuch für hallische Stadtgeschichte 2011, S. 95-134.

 

Konfessionalisierung als Institutionalisierung. Überlegungen zur kulturgeschichtlichen Erweiterung eines Forschungsparadigmas, in: Archiv für Kulturgeschichte 91 (2010), S. 425-460.

 

Zwischen dynastischem Vergessen und kollektivem Gedächtnis. Die Burgruine Anhalt als Erinnerungsort vom 17. bis ins 19. Jahrhundert, in: Mitteilungen des Vereins für Anhaltische Landeskunde 17 (2008), S. 181-206.

 

Integration einer Residenzstadt? Politische Ordnung und Kultur der Stadt Halle an der Saale im 16. und 17. Jahrhundert, in: Zeitschrift für historische Forschung 34 (2007), S. 569-608.

 

(gemeinsam mit Gerrit Deutschländer) Ritual und Herrschaft im Zeichen der Reformation. Die Karwoche des Jahre 1531 in Halle, in: Jahrbuch für hallische Stadtgeschichte 4 (2006), S. 11-42.

 

(gemeinsam mit Michael Hecht) Anhalt vom Mittelalter bis 1918 - Eine integrative Dynastie- und Herrschaftsgeschichte, in: Blätter für deutsche Landesgeschichte 140/141 (2005/2006), S. 531-575. 

 

 

Aufsätze in Sammel- und Tagungsbänden

 

Paritätische Residenzstadt und Spätkonfessionalisierung. Reformierte, Lutheraner und Pietisten im Zerbst des späten 17. und frühen 18. Jahrhunderts, in: Barbara Reul/Bert Siegmund (Hg.), Fasch und die Konfessionen (Fasch-Studien; 14), Beeskow 2017 (im Druck).

 

Ein Volk, ein Kampf, ein Reformator: Die anhaltische Landeskirche in Dessau 1917, in: Verein zur Förderung der künstlerischen Arbeit des Lutherchores Dessau e.V. (Hg.), 100 Jahre Lutherchor Dessau, Dessau -Roßlau 2017, S. 30-41.


Spätabsolutistische Staatskirche versus Liberalismus? Traditionsbildung und Strukturwandel in den anhaltischen Kirchen zwischen Kongress und Revolution, in: Manfred Wilde / Hans Seehase (Hg.), Unter neuer Herrschaft – Konsequenzen des Wiener Kongresses 1815, Leipzig 2016, S. 229-263.

 

Lutherische Opposition und die Herrschaftsambitionen einer Aufsteigerin: Fürstin Gisela Agnes von Anhalt-Köthen (1669-1740) und der Pietismus, in: Andreas Pečar/Holger Zaunstöck (Hg.), Wie pietistisch kann Adel sein? Hallescher Pietismus und Adel im langen 18. Jahrhundert, Halle 2016 , S. 49-67.

 

Wer blickt auf welche Toleranz? Zur strukturellen Ambivalenz der Religionspolitik eines aufgeklärten Kleinpotentaten, in: Andreas Pečar/Holger Zaunstöck (Hg.), Landschaftsgestaltung und Herrschaftsrepräsentation des Fürsten Franz von Anhalt-Dessau in vergleichender Perspektive – Wörlitz, Sanssouci und Schwetzingen, Halle 2015, S. 107-142.

 

Stadt und Umland im Kontext konkurrierender Herrschaftsansprüche. Ein Vertrag zwischen der Stadt Blomberg und Graf Kasimir zur Lippe (1627-1700) von 1671, in: Hiram Kümper (Hg.), Miscellanea Blombergense. Quellen und Beiträge zur Stadtgeschichte des Mittelalters und der frühen Neuzeit (Sonderveröffentlichungen des Naturwissenschaftlichen und Historischen Vereins für das Land Lippe; 87), Bielefeld 2015, S. 141-160.

 

Geduldet und getrennt vereint. Zur gesellschaftlichen Praxis reformiert-lutherischer Koexistenz im 17. und 18. Jahrhundert am Beispiel Anhalts, in: Heiner Lück/Wolfgang Breul (Hg.), Staat, Kirche und Gesellschaft Anhalts im Zeitalter der Konfessionalisierung, Leipzig 2015, S. 171-212.

 

Potenziale der Herrschaft. Die Fürsten von Anhalt und die späte Reformation, in: Norbert Michels (Hg.), Cranach in Anhalt. Vom Alten zum Neuen Glauben (Kataloge der Anhaltischen Gemäldegalerie; 19), Petersberg 2015, 51-64.

 

Was inzwischen geschah. Zur Überlieferungsgeschichte der Schlacht bei Köthen 1115, in: Verein Schlacht am Welfesholz e.V. (Hg.), Festschrift 900 Jahre Schlacht am Welfesholz, Eisleben 2015, S. 57-69.

 

Zur Ephemerität von Sakralräumen im Barock. Katholische Kirchhöfe in der ländlichen Gesellschaft des Münsterlandes (16.-18. Jahrhundert), in: Karin Friedrich (Hg.), Die Erschließung des Raumes. Konstruktion, Imagination und Darstellung von Räumen und Grenzen im Barockzeitalter (Wolfenbütteler Arbeiten zur Barockforschung; 51), Wiesbaden 2014, S. 155–180.

 

1600 als religionsgeschichtliche Zäsur? Zur Institutionalisierung religiöser Differenz durch Entsakralisierung am Beispiel des Fürstentums Anhalt, in: Harald Meller (Hg.), Mitteldeutschland im Zeitalter der Reformation. Interdisziplinäre Tagung vom 22. bis 24. Juni 2012 in Halle (Saale) (Forschungsberichte des Landesmuseums für Vorgeschichte Halle; 4), Halle 2014, S. 277-286.

 

Statt einer Einleitung: Liturgisches Handeln als soziale Praxis – Konfessionalisierung als ritueller Prozess?, in: Brademann/Thies, Liturgisches Handeln (s.o.), S. 11-58.

 

Gesellschaftlicher Wandel und Umbruch im Spiegel symbolischer Kommunikation. Zu kulturgeschichtlichen Forschungsfeldern in Halle an der Saale zwischen 1450 und 1550, in: Gerrit Deutschländer/Marc von der Höh/Andreas Ranft (Hg.), Symbolische Interaktion in der Residenzstadt des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit (Hallische Beiträge zur Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit; 9), Berlin 2013, S. 221-248.

 

Der lange Weg nach Anhalt. Zur Genese eines Fürstentums vom 13. bis 16. Jahrhundert, in: Anhaltischer Heimatbund e. V. (Hg.), 800 Jahre Anhalt. Geschichte, Kultur, Perspektiven, Dößel 2012, S. 211-223.

 

Religiöse Dynamik und Vielfalt im Kleinen. Ein Streifzug durch die Kirchen- und Religionsgeschichte Anhalts bis 1989, in: ebd., S. 463-480.

 

Reformierte Konfessionalisierung oder konfessionelle Koexistenz? Eine andere Sicht auf die Religionsgeschichte Anhalts im 17. und 18. Jahrhundert, in: Verein für Anhaltische Landeskunde (Hg.), Auf dem Weg zu einer Geschichte Anhalts (Mitteilungen des Vereins für anhaltische Landeskunde; Sonderband 21), Köthen 2012, S. 159-192.

 

Bekennen, Berichten, Bewirken. Sprachliche Kommunikation und das kulturelle Gedächtnis der Konfessionen auf dem frühneuzeitlichen Friedhof, in: Jürgen Macha/Anna-Maria Balbach/Sarah Horstkamp (Hg.), Konfession und Sprache in der Frühen Neuzeit. Interdisziplinäre Perspektiven (Studien und Texte zum Mittelalter und zur Frühen Neuzeit; 18), Münster 2012, S. 125-158.

 

Vom reformatorischen Wandel zum konfessionellen Bruch: Bernburg in den kirchlich-religiösen Veränderungen des langen 16. Jahrhunderts, in: Olaf Böhlk (Hg.), Stadtgeschichte im Spannungsfeld. Bernburgs Weg zur frühneuzeitlichen Residenzstadt der Fürsten von Anhalt, Bernburg 2011, S. 54-94.

 

Treue, Untertänigkeit und Herrscherlob. Huldigungen in Weimar - Eine Einführung, in: Claudia Kleinbub/Johannes Mangei (Hg.), Vivat! Huldigungsschriften am Weimarer Hof (Ausstellungskatalog), Göttingen 2010, S. 18-25.

 

Die Sakralisierung der Ordnung. Prozessionen im Kirchspiel Ascheberg in der Konfessionalisierung, in: Werner Freitag/Christian Helbich (Hg.), Bekenntnis, soziale Ordnung und rituelle Praxis. Neue Forschungen zu Reformation und Konfessionalisierung in Westfalen, Münster 2009, S. 279-298.

 

Residenzstadt und frühmoderner Staat. Überlegungen zum verfassungs- und kulturgeschichtlichen Hintergrund für die Gründung einer Universität in Halle, in: Heiner Lück (Hg.), Christian Thomasius (1655-1728). Gelehrter Bürger in Leipzig und Halle (Abhandlungen der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Philologisch-historische Klasse; Bd. 81, H. 2), Leipzig 2008, S. 117-140.

 

Leben bei den Toten. Perspektiven einer Geschichte des ländlichen Kirchhofs, in: Brademann/Freitag, Leben bei den Toten 2007 (s.o.), S. 9-49.

 

Gewalt, Not und Krisen - das frühneuzeitliche Halle und seine Bürger im Krieg, in: Werner Freitag/Andreas Ranft (Hg.), Geschichte der Stadt Halle, Bd. 1: Halle im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit, Halle 2006, S. 314-332.

 

Verschuldung, Kriegslasten und die Veränderung der politischen Ordnung, in: Werner Freitag/Michael Ruprecht (Hg.), Aufruhr, Zwietracht und Gewalt. Konfliktlagen in der hallischen Stadtgesellschaft vom Mittelalter bis zur Neuzeit (Forschungen zur Hallischen Stadtgeschichte; 7), Halle 2006, S. 62-92.

 

(gemeinsam mit Michael Hecht) Die Askanier und ihr Land. Eine Einführung in die Herrschaftsgeschichte Anhalts, in: Norbert Michels (Hg.), Anhalt in alten Ansichten. Landschaft, Baukunst, Lebenswelten, Halle 2006, S. 13-38.

 

Stadtbürger und Untertanen. Fürstliche Einzüge und Huldigungen in Halle vom Spätmittelalter bis 1681, in: Werner Freitag/Katrin Minner (Hg.), Vergnügen und Inszenierung. Stationen städtischer Festkultur in Halle (Forschungen zur Hallischen Stadtgeschichte; 4), Halle 2004, S. 185-205.

 

Ursprungsort, Herrschaft und Territorium kleinerer Reichsfürsten: Burg und Fürstentum Anhalt bis ins 16. Jahrhundert, in: Werner Freitag/Michael Hecht (Hg.), Die Fürsten von Anhalt. Herrschaftssymbolik, dynastische Vernunft und politische Konzepte in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (Studien zur Landesgeschichte; 9), Halle 2003, S. 56-79.

 

Die Wurzeln liegen am Selketal. Die Burg Anhalt bei Ballenstedt, in: Die frühen Askanier (Beiträge zur Regional- und Landeskultur Sachsen-Anhalts; 28), Halle 2003, S. 122-140.

 

Der König und seine fideles. Zum Ausmaß ottonischer Königsherrschaft, in: Auf den Spuren der Ottonen III (Beiträge zur Regional- und Landeskultur Sachsen-Anhalts; 23), Halle 2002, S. 47-60.

 

 

Lexikonartikel

 

Anhalt-Köthen, Gisela Agnes, Fürstin von (1669–1740), in: Eva Labouvie (Hg.), Frauen in Sachsen-Anhalt. Ein biographisch-bibliographisches Lexikon vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert, Köln u.a. 2015, S. 81-84.

 

Querfurt, Herren von, Art A (Dynastie), in: Werner Paravicini (Hg.), Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich: Grafen und Herren (Residenzenforschung 15/IV), Ostfildern 2012, S. 1128-1134.

Barby und Mühlingen, Grafen von, Art. A (Dynastie), B (Grafschaft), C (Residenzen), in: Werner Paravicini (Hg.), Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich: Grafen und Herren (Residenzenforschung 15/IV), Ostfildern 2012, S. 153-166.

 

 

Rezensionen

 

Rezension zu: Askanier-Studien der Lauenburgischen Akademie. Im Auftrag der LauenburgischenAkademie, hrsg. von Eckardt Opitz (Lauenburgische Akademie für Wissenschaft und Kultur, Stiftung Herzogtum Lauenburg. Kolloquium, 16), Bochum 2010, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 58 (2012), S. 285-286.

 

Sammelrezension zu: Vinzenz Czech (Hg.), Fürsten ohne Land. Höfische Pracht in den sächsischen Sekundogenituren Weißenfels, Merseburg und Zeitz (Schriften zur Residenzkultur; 5), Berlin 2009, und Martina Schattkowsky/Manfred Wilde (Hg.), Sachsen und seine Sekundogenituren. Die Nebenlinien Weißenfels, Merseburg und Zeitz (1657–1746) (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde; 33), Leipzig 2010, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 58 (2012), S. 292-295.

 

Rezension zu: Die originalen Tagebücher der Fürstin Louise Henriette Wilhelmine von Anhalt-Dessau. Auszüge aus den Jahren 1795 bis 1811, hrsg. von der Kulturstiftung Wörlitz, bearb. von Ingo Pfeifer/Uwe Quilitzsch/Kristina Schlansky (Kataloge und Schriften der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz; 30), Halle 2010, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 58 (2012), S. 295–297.

 

Sammelrezension zu: Ralf M. W. Stammberger/Claudia Sticher (Hg.), ‚Das Haus Gottes, das seid ihr selbst‘. Mittelalterliches und barockes Kirchenverständnis im Spiegel der Kirchweihe (Erudiri sapientia; 6), Berlin 2006, und Susanne Rau/Gerd Schwerhoff (Hg.), Topographien des Sakralen. Religion und Raumordnung in der Vormoderne, Hamburg 2008, in: Zeitschrift für Historische Forschung 38 (2011), S. 294–297.

 

Rezension zu: Reiner Sörries: Ruhe sanft. Kulturgeschichte des Friedhofs, Kevelaer 2009, in: Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde 56 (2011), S. 229–230.

 

Rezension zu: Antje Diener-Staeckling, Der Himmel über dem Rat. Zur Symbolik der Ratswahl in mitteldeutschen Städten (Studien zur Landesgeschichte; 19), Halle 2008, in: Mitteilungen des Vereins für anhaltische Landeskunde 18 (2009), S. 226–227.

 

Rezension zu: Louise Fürstin von Anhalt-Dessau (1750–1811) (Ausstellung Louise Fürstin von Anhalt-Dessau 1759–1811. Im Haus der Fürstin, Wörlitz, 21. Juni bis 28. September 2008) (Kataloge und Schriften der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz; 28). München 2008, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 55 (2009), S. 398–399.

 

Sammelrezension zu: Heinrich Dilly/Holger Zaunstöck (Hg.), Fürst Franz. Beiträge zu seiner Lebenswelt in Anhalt-Dessau 1740–1817, Halle 2005, und Holger Zaunstöck (Hg.), Das Leben des Fürsten. Studien zur Biografie Leopolds III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau (1740–1817), Halle 2008, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 55 (2009).

 

Rezension zu: Eva Labouvie (Hg.), Adel in Sachsen-Anhalt. Höfische Kultur zwischen Repräsentation, Unternehmertum und Familie, Köln/Weimar/Wien 2007, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 54 (2008).

 

Rezension zu: Mareike Menne, Herrschaftsstil und Glaubenspraxis. Bischöfliche Visitation und die Inszenierung von Herrschaft im Fürstbistum Paderborn 1654-1691, Paderborn 2007, in: H-Soz-u-Kult, 15.10.2008, <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2008-4-046>.

 

Rezension zu: Axel Rüdiger, Staatslehre und Staatsbildung. Die Staatswissenschaften an der Universität Halle im 18. Jahrhundert (Hallesche Beiträge zu Europäischen Aufklärung; 15), Tübingen 2005, in: Jahrbuch für Hallische Stadtgeschichte (2008), S. 169–171.

 

Rezension zu: Oliver Becher, Herrschaft und autonome Konfessionalisierung. Politik, Religion und Modernisierung in der frühneuzeitlichen Grafschaft Mark, Essen 2006, in: Westfälische Forschungen 57 (2007), S. 625–626.

 

Rezension zu: Renate Dürr, Politische Kultur in der Frühen Neuzeit. Kirchenräume in Hildesheimer Stadt- und Landgemeinden 1550-1750, Heidelberg 2006, in: Zeitschrift für Kirchengeschichte 118 (2007) S. 124–126.

 

Rezension zu: Guido Heinzmann, Gemeinschaft und Identität spätmittelalterlicher Kleinstädte Westfalens. Eine mentalitätsgeschichtliche Untersuchung der Städte Dorsten, Haltern, Hamm, Lünen, Recklinghausen und Werne, Norderstedt 2006, in: Westfälische Forschungen 57 (2007), S. 777–779.

 

Rezension zu: Frank Kreißler, Die Dominanz des Nahmarktes. Agrarwirtschaft, Handwerk und Gewerbe in den anhaltischen Städten im 15. und 16. Jahrhundert, Halle 2006, in: Mitteilungen des Vereins für anhaltische Landeskunde 16 (2007), S. 250–252.

 

Rezension zu: Andreas Odenthal, Die Ordinatio Cultus Divini et Caeremoniarium des Halberstädter Domes von 1591. Untersuchungen zur Liturgie eines gemischtkonfessionellen Domkapitels nach Einführung der Reformation, Münster 2005, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 53 (2007), S. 432–434.

 

Rezension zu: Werner Paravicini/Jörg Wettlaufer (Hg.), Der Hof und die Stadt. Konfrontation, Koexistenz und Integration in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, Ostfildern 2006, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 53 (2007), S. 329–331.

 

Rezension zu: Michael Rüffer, Das Schloss in Wörlitz. Ein fürstliches Landhaus im Spannungsfeld zwischen Absolutismus und Aufklärung, Berlin 2005, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 53 (2007), S. 434–436.

 

Rezension zu: Antje Sander (Hg.), Ferne Fürsten. Das Jeverland in Anhalt-Zerbster Zeit. Bd. 2: Der Hof, die Stadt, das Land, Oldenburg 2004, in: Mitteilungen des Vereins für anhaltische Landeskunde 16 (2007), S. 247–249.

 

Rezension zu: Gerrit Jasper Schenk, Zeremoniell und Politik. Herrschereinzüge im spätmittelalterlichen Reich (Forschungen zur Kaiser- und Papstgeschichte des Mittelalters, Beihefte zu J. F. Böhmer, Regesta Imperii; 21), Köln u.a. 2003, in: Sachsen und Anhalt 25 (2006/2007).

 

Rezension zu: Elmar Wiesendahl, Mitgliederparteien am Ende? Eine Kritik der Niedergangsdiskussion, Wiesbaden 2006, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 38 (2007), H. 2, S. 182–183.

 

Rezension zu: Veronika Albrecht-Birkner, Francke in Glaucha. Kehrseiten eines Klischees (1692–1704) (Hallesche Forschungen; 15), Halle 2004, in: Jahrbuch für hallische Stadtgeschichte 4 (2006), S. 287–289.

 

Rezension zu: Kurt Andermann (Hg.), Die Geistlichen Staaten am Ende des alten Reiches. Versuch einer Bilanz, Epfendorf 2004, in: Westfälische Forschungen 56 (2006), S. 621–623.

 

Rezension zu: Ronald G. Asch/Johannes Arndt/Matthias Schnettger (Hg.), Die frühneuzeitliche Monarchie und ihr Erbe (Festschrift für Heinz Duchardt zum 60. Geburtstag), Münster 2003, in: Westfälische Forschungen 56 (2006), S. 623–625.

 

Rezension zu: Christoph Dartmann/Marian Füssel/Stefanie Rüther (Hg.), Raum und Konflikt. Zur symbolischen Konstituierung gesellschaftlicher Ordnung in Mittelalter und Früher Neuzeit (Symbolische Kommunikation und gesellschaftliche Wertesysteme; 5), Münster 2004, in: Westfälische Forschungen 56 (2006), S. 689–690.

 

Rezension zu: Ursula Löffler, Dörfliche Amtsträger im Staatswerdungsprozess der Frühen Neuzeit. Die Vermittlung von Herrschaft auf dem Lande im Herzogtum Magdeburg, 17. und 18. Jahrhundert (Herrschaft und soziale Systeme in der Frühen Neuzeit; 8), Münster 2005, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 52 (2006), S. 429–430.

 

Rezension zu: Andreas Tackes (Hg.), Ich armer sundiger mensch. Heiligen- und Reliquienkult am Übergang zum konfessionellen Zeitalter, Göttingen 2006, in: H-Soz-u-Kult, 13.10.2006, <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2006-4-039>.

 

Rezension zu: Dieter J. Weiß, Katholische Reform und Gegenreformation – Ein Überblick. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2005, in: Westfälische Forschungen 56 (2006), S. 687–688.

 

Rezension zu: Jörg Rogge/Uwe Schirmer (Hg.), Hochadelige Herrschaft im mitteldeutschen Raum (1200 bis 1600). Formen – Legitimation – Repräsentation, Leipzig 2003, in: Westfälische Forschungen 54 (2004), S. 624–626.

 

Ooo