Selbständige Veröffentlichungen

 

Gemeinsam mit Johannes Killyen (Red.): Anhaltische Reformationsgeschichte(n), hrsg. von der Evangelischen Landeskirche Anhalts, Dessau 2017.

 

Gemeinsam mit Olaf Böhlk, Roland Wiermann und Sven Baier: Religiöser Wandel zwischen neuer Freiheit und alter Herrschaft. Zum Reformationsjubiläum 2017 in Bernburg und Anhalt, hrsg. von der Stadt Bernburg, Bernburg 2016.

 

Gemeinsam mit Jörg Mantzsch, Raguhner Geschichte(n), Band 2: "Von blutendem Brot und geraubten Mühlknechten". Merkwürdiges und Heiteres aus Raguhn und Umgebung, Raguhn 2016. 2. Aufl. 2016.

 

Kleinere unselbständige Veröffentlichungen

 

Mit Luther zu Sieg? Anhaltgeschichte(n): Das Reformationsjubiläum 1917 stand im Zeichen das Nationalismus, in: Glaube und Heimat, 29.10.2017.

 

Der Vater der "Rechtschreibung". Anhaltgeschichte(n): Der Sprachreformer und Poet Philipp von Zesen aus Anhalt besang seine Heimat und das Vaterland in tausend Versen, in: Glaube und Heimat, 13.8.2917.

 

Eintracht trotz Unterschieden. Anhaltgeschichte(n): Lutheraner und Reformierte lebten in den Fürstentümern über zwei Jahrhunderte zumeist friedlich zusammen, in: Glaube und Heimat, 28.6.2017.

 

Theologen-Import aus der Oberpfalz. Anhaltgeschichte(n): Der erste Köthener Superintendent hat Luther bei Tisch erlebt. Johann Schlaginhaufen ist heute in Anhalt zu Unrecht vergessen, in: Glaube und Heimat, 2.4.2017, S. 9.

 

"... Alles mit großem Mut überwunden" Anhaltgeschichte(n): In der neuesten Folge geht es um Elisabeth von Weida, Äbtissin von Gernrode, in: Glaube und Heimat, 29.1.2017, S. 9.

 

Entnervter Pfarrer auf dem Altartisch. Aus Mühlstedt kommt der nächste Teil der Reihe Anhaltgeschichte(n). Diesmal geht es um eine eigenwillige Art der Amtsführung in einer Dorfgemeinde, in: Glaube und Heimat, 19.12.2016, S. 9.

 

»Von oben« entschieden. Anhaltgeschichte(n): Vor 150 Jahren bekam die Gemeinde zu Reuden eine neue Kirche. Der Blick in die Akten zum Baugeschehen 1865/66 ist aufschlussreich – am meisten wohl darüber, wie sehr der Staat die Gemeinde dominierte, in: Glaube und Heimat, 15.8.2016, S. 9.

 

Gelebte Toleranz in Anhalt. Jubiläum: 1816 erhielten Köthener Katholiken die Erlaubnis, Gottesdienst zu halten, in: Glaube und Heimat, 23.5.2016, S. 9.

 

Resolute Reichsgräfin. Anhaltgeschichte(n): Vor 300 Jahren wurde in der Schlosskirche Nienburg der lutherische  Gottesdienst eingeführt, in: Glaube und Heimat, 6.3. 2016. 

 

Für Wolfgang war die Sache klar. Anhaltgeschichte(n): Vor 450 Jahren starb in Zerbst ein Protestant der ersten Stunde, in: Glaube und Heimat, 22.2.2016, S. 9.

 

Kartoffeln für neue Orgelpfeifen. Anhaltgeschichte(n): In Zeiten, als das Geld immer weniger wert war, bezahlte eine Kirchengemeinde mit Naturalien, in: Glaube und Heimat, 2.2.2016, S. 9.

 

Die Kirche sei »reformiret«. Anhaltgeschichte(n): Vor 400 Jahren wurde in Anhalt-Bernburg eine neue Kirchenordnung erlassen, in: Glaube und Heimat, 21.1.2016, S. 9.